Mechatronik und Robotik


Der Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Entwicklung von mechatronischen Geräten und Robotik für medizinische Anwendungen. Dies beinhaltet synergistische Systeme, wie mechatronische Transporthilfen und „Smart Instruments“. Dies sind intelligente mechatronische Instrumente, die den Chirurgen synergistisch unterstützen. Integrierte und miniaturisierte Sensoren und Aktuatoren helfen, wichtige Parameter intraoperativ zu erfassen und somit den therapeutischen Prozess gezielt zu optimieren. Eine robotische Unterstützung erhöht die Fähigkeit des Chirurgen bezüglich der chirurgischen Prozesssteuerung und Telemanipulation.

Abgeschlossene Projekte

Ausstattung

  • Softwareentwicklungsumgebungen in diversen Programmiersprachen (MATLAB, Simulink, C, C++, etc.)
  • Diverse Libraries für die softwaretechnische Anbindung von verschiedenen Hardwaresystemen (bspw. Optisches Tracking, Robotik, etc.)
  • Platinendesignumgebung (Altium Software)
  • Verschiedene stationäre und mobile Echtzeitsysteme (u.a. dSPACE, QUARC, RTLinux)
  • Optisches Tracking (NDI, Atracsys)
  • Diverse Kraftmesssensorik (1D, 3D, 6D)
  • Haptische Feedbacksysteme (u.a. Force Dimension Omega 6, Phantom 6D Highforce, Phantom Omni)
  • Kollaborative Robotersysteme (u.a. Franka Emika Panda)
  • Labor als Entwicklungs- und Testumgebung für diverse mechatronische Aufbauten
  • Mehrere Rapid Prototyping Plattformen (FDM, PolyJet Modelling, SLM)
  • Zentralwerkstatt für klassische mechanische Fertigung