Vergangene Exkursionen

Exkursion im Sommersemester 2018

Die 2-tägige Pfingstexkursion (23.-24.5.2018) des mediTEC‘s besuchte auch dieses Jahr wieder drei Firmen, die im Bereich der Medizintechnik tätig sind. Am frühen Morgen des 23.05.2018 fuhren wir in Begleitung von Professor Radermacher in zwei Kleinbussen los in Richtung Gackenbach (ca. 20 km von Koblenz) zur Fritz Stephan GmbH. Dort wurden wir von zwei Mitarbeitern aus der Forschung & Entwicklung mit Kaffee begrüßt, um auch den letzten Rest Müdigkeit aus den Studenten zu vertreiben, welche mehrheitlich während der Anfahrt Schlaf nachgeholt hatten. Mit der nun vorhandenen Aufmerksamkeit wurde die Vorstellung der Firmengeschichte und der Produktwelt der Firma Fritz Stephan GmbH verfolgt. Die Firma Fritz Stephan GmbH entwickelt und produziert effektive Lösungen für die Beatmung, Anästhesie und Sauerstoffversorgung von Neugeborenen und Kindern. Es folgte eine Führung durch den kompletten Produktionsweg am Standort Gackenbach, vom Wareneingang bis zum Versand. Außerdem wurden uns die Räumlichkeiten der Forschung & Entwicklung und die Prototypenfertigung gezeigt. Abschließend versammelte man sich wieder zu einer Frage- und Diskussionsrunde im Konferenzraum. Am prägnantesten bleibt wohl die Aussage eines Mitarbeiters in Erinnerung. Dieser sagte es motiviert ihn besonders zu sehen wie ein Produkt, an welchem er mitgearbeitet hat, ein Neugeborenes am Leben erhält, das noch nicht einmal die Größe einer Hand erreicht hat.

Als zweite Station an diesem Tag empfing uns die Firma Leica Microsystems in Wetzlar. Leica Microsystems entwickelt und produziert Mikroskope und wissenschaftliche Instrumente für die Analyse von Mikro- und Nanostrukturen für Anwendungen unter anderem in Forschung, Industrie und Chirurgie. Im Showroom konnten wir die verschiedensten Mikroskope besichtigen und teilweise auch ausprobieren. Danach wurden wir von Markus Lusser, dem Präsident der Geschäftsführung von Leica Microsystems, im Konferenzraum der Firma begrüßt. Mit dem Präsidenten, dem Leiter der Research & Development Abteilung sowie der Leiterin der Personalabteilung entstand eine interessante Diskussion über die Produkte von Leica Microsystems, Trends in der Mikroskopie- und Medizintechnik sowie über das Verhalten in Bewerbungsgesprächen und Anforderungen und Möglichkeiten der Karriere-Planung.

Nach der Verabschiedung von Leica Microsystems fuhren wir weiter nach Göttingen. Dort waren wir in der örtlichen Jugendherberge untergebracht. Den Abend ließen wir entspannt in einem italienischen Restaurant ausklingen. Früher oder später (einige nach einer "erweiterten Exkursion" in die Innenstadt) schlugen sich jedoch alle ins Bett, da ein langer und eindrucksvoller Tag hinter uns lag und der nächste Morgen eine weitere interessante Firma für uns bereithielt.

Mit nur einer kurzen Anfahrt am nächsten Tag erreichten wir die Firma Ottobock in Duderstadt. Im Demo- und Ausstellungsraum der Firma machte uns ein Mitarbeiter mit den verschiedenen Prothesen für Arme, Beine, Hände und Füße vertraut. Neben Prothesen werden von Ottobock auch Orthesen und Rollstühle entwickelt und produziert. Ein weiterer Mitarbeiter stellte uns sein Projekt zur Entwicklung eines Exoskeletts zur Unterstützung bei Über-Kopf-Arbeiten vor. Danach wurde uns die Möglichkeit gegeben selber nachzuempfinden, wie es sich anfühlt auf Prothesen-Füßen zu laufen, indem wir Schuhe mit darunter montierter Prothetik anzogen. Einen Einblick in die Herausforderung eine Prothese richtig einzustellen, um ein angenehmes Tragegefühl und möglichst physiologisches Gangbild zu erhalten, wurde uns mit einem Messsystem für die Verteilung der Auftrittskraft vermittelt, womit wir uns selber vermaßen. Nach einer abschließenden Fragerunde und Verabschiedung begaben wir uns schließlich auf den Heimweg.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion Medizintechnik im Sommersemester 2017

Bei der diesjährigen zweitägigen Pfingstexkursion hatten die Studenten die Möglichkeit 4 verschiedene regionale Medizintechnikunternehmen (Mecora Medizintechnik GmbH, Stollenwerk & Cie. GmbH, Abiomed Inc., Matricel GmbH)  kennenzulernen. Dabei haben die Studenten Einblicke sowohl in Familienunternehmen, sowie Ausgründungen aus dem Helmholtz-Institut in verschiedenen Stadien, vom Start-Up bis hin zu bereits sehr weit entwickelten Unternehmen erhalten. Darüber hinaus konnten die Studenten Informationen über Praktika, Abschlussarbeiten und Einstiegsmöglichkeiten bei den jeweiligen Unternehmen sammeln, sowie wichtige Ansprechpartner kennenlernen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Sommersemester 2016

Im Rahmen der zweitägigen Exkursion nach Baden-Württemberg hatten wir die Möglichkeit, uns aus erster Hand über die Tätigkeitsfelder von drei Unternehmen zu informieren. Besucht wurden in diesem Jahr die Unternehmen Richard Wolf GmbH in Knittlingen, die Aesculap AG und Simeon Medical in Tuttlingen.

Wir starteten mit zwei kleinen Bussen am Mittwochmorgen um 8:30 Uhr und erreichten nach kleineren Umwegen pünktlich um 13:00 Uhr die Firma Richard Wolf (www.richard-wolf.com) in Knittlingen. Nach einer kurzen Begrüßung wurde uns die Produktpalette der Firma, insbesondere verschiedene Endoskope, präsentiert. Anschließend durften wir selber Hand anlegen und eine Laparoskopie an einer Paprika durchführen.

Dann fuhren wir weiter in Richtung Süden zur Jugendherberge Rottweil. Bekannt ist Rottweil als älteste Stadt Baden-Württembergs sowie durch das neue Wahrzeichen: ein 244 Meter hoher Bet(t)onturm. Nach einem typisch schwäbischen Abendessen ließen wir den Abend gemütlich in einem Irish Pub ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es nach Tuttlingen zu Aesculap (www.aesculap.de). Zunächst wurde uns ein kurzer Überblick über Geschichte und Geschäftsbereiche des Unternehmens gegeben. Im Ausstellungsraum wurden uns einige der Produkte, beispielsweise Hüft- oder Knieprothesen vorgestellt. Im Biomechaniklabor ließen wir uns die Dauertests der Prothesen zeigen. Zum Mittagessen wurden wir im Betriebsrestaurant eingeladen und mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnt. Hochzufrieden und mit vollem Magen wurden wir über das Gelände zur Fertigungshalle geführt. Wir hatten die Gelegenheit durch die Halle zu gehen und uns die modernen Produktionsanlagen anzuschauen.

Die Reise führte uns zu unserer dritten und letzten Station, Simeon Medical (www.simeonmedical.com) in Tuttlingen. Hier werden OP-Beleuchtungssysteme entwickelt und gefertigt. Der Besuch begann mit einer Führung durch das Unternehmen, bei der uns Fertigung und Montage vorgeführt wurden. Im anschließenden Vortrag wurde uns das Unternehmen präsentiert und der Produktentwicklungsprozess erläutert. Zum Schluss konnten wir im Ausstellungsraum die OP-Beleuchtung selbst testen.

Nach mehrstündiger Rückfahrt und Krönung unseres Fahrers zum Burger King erreichten wir Aachen gegen Mitternacht mit vielen tollen neuen Eindrücken. Die Exkursion war sehr lehrreich und hat viel Spaß gemacht. Die Unternehmen gewährten uns äußerst interessante Einblicke, angefangen bei der Konzeptentwicklung bis hin zur Fertigung, und boten die Möglichkeit zum Anschauen bzw. Ausprobieren der Produkte.

Hier geht es zur Bildergalerie!

Exkursion im Sommersemester 2015

Dieses Jahr sind wir im Rahmen der zweitägigen Pfingstexkursion wieder in Richtung Süddeutschland unterwegs gewesen und haben zuerst in Nürnberg die Firma Ziehm Imaging (www.ziehm.com) besucht, sowie nach Übernachtung in der Jugendherberge Burg Weinfels am nächsten Tag in Oberkochen die Firma Carl-Zeiss Meditec (www.zeiss.de/meditec/home.html).

Bei Ziehm Imaging wurden wir mittags mit einem Imbiss empfangen und haben im Anschluss zunächst einen Überblick über die technischen und medizinischen Möglichkeiten eines Röntgen C-Bogens erhalten, und anschließend in einer Live-Demonstration die 3D-Rekonstruktion besichtigt.

Übernachtet haben wir in der Jugendherberge Burg Wernfels, einer sehr schönen Jugendherberge mit echter „Burgatmosphäre“, und haben uns abends die Altstadt von Nürnberg angeschaut und uns in einem Brauhaus mit Nürnberger Spezialitäten und Bier für den nächsten Tag gestärkt.

Morgens fuhren wir dann nach Oberkochen, um Carl-Zeiss Meditec zu besichtigen. Nach einer Führung durch die Produktausstellung und einer Besichtigung der Produktion durften wir uns zunächst in der Kantine stärken – denn im Anschluss hat uns eine Aufgabe erwartet. Um einen Eindruck der Aufgaben eines Ingenieurs bei Carl-Zeiss Meditec zu bekommen, haben wir uns in einem kleinen Workshop mit der Auslegung von Mikroskopen und dabei insbesondere mit der schwingungsfreien Positionierung beschäftigt.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion zur MEDICA-Messe 2014 in Düsseldorf

Am 12.11.2014 fand eine Exkursion zur MEDICA-Messe in Düsseldorf statt. Auf freundliche Einladung des VDE fand dort auf ein Austausch mit den Experten des VDE zum Thema "Vernetzte Medizintechnologien – fit für den Gesundheitsmarkt" statt. Anschließend konnten die Teilnehmer die weltweit größte Veranstaltung der Medizinbranche entdecken und sich mit den Ausstellern über innovative Medizintechnik aus aller Welt austauschen.

Exkursion im Sommersemester 2014

Wie bereits letztes Jahr, führte uns die Exkursion auch diese Pfingstwoche für zwei Tage nach Süddeutschland, dieses Mal, um dort die Unternehmen Stryker in Freiburg (http://www.stryker-freiburg.de) und Aesculap in Tuttlingen (http://www.aesculap.de) zu besichtigen.

Donnerstags starteten wir früh morgens in Aachen mit zwei kleinen Bussen und wurden um 12.30 bei der Firma Stryker GmbH mit leckeren Brötchen und Getränken empfangen. Nach der Vorstellung des amerikanischen Unternehmens und insbesondere der sehr jungen und dynamischen Unternehmenskultur durch den Leiter der Human Ressources Abteilung, konnten wir uns in Kleingruppen bei den zuständigen Ingenieuren zu einigen ausgewählten Medizinprodukten der Orthopädie und Navigation informieren. Unter anderem wurden uns Hand-, Fuß- und Kranialimplantate gezeigt, sowie die Trackingtechnologie näher gebracht. Anschließend wurden wir durch die Produktion der Navigations- und Ostesyntheseprodukte geführt.

Nach dem Check-In in unsere Jugendherberge im idyllischen Hinterzarten direkt am Titisee, ging es wieder zurück ins sonnige Freiburg, wo wir den Abend mit leckeren Flammkuchen, Bier und dem WM-Eröffnungsspiel haben ausklingen lassen.

Am nächsten Tag ging unsere Reise nach Tuttlingen zur Firma Aesculap AG, einer Tochterfirma der B.Braun AG. Nach einer freundlichen Begrüßung durch den stellvertretenden Leiter der Entwicklungsabteilung und einer Vorstellung des Firmenportfolios erfolgte eine Führung durch den Showroom, in dem die breite Produktpalette der Firma deutlich wurde. Hier konnten alle Produkte angefasst und teilweise auch ausprobiert werden. Bei der anschließenden Führung durch das Biomechanik-Labor wurden uns die verschiedenen Test-Methoden und Aufbauten zur experimentellen Untersuchung  von Hüft- und Knieprothesen näher gebracht. Nach einem ausgiebigen Mittagessen in der Kantine, folgte die abschließende Führung durch die Benchmark Factory, in der die hochpräzise Fertigung besichtigt werden konnte.

Die Exkursion hat sehr viel Spaß gemacht und war sehr interessant. Wir haben zwei Firmen kennen gelernt, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Eine amerikanische Firma, hochdynamisch und mit sehr vielen jungen Mitarbeitern, im Vergleich zu einem deutschen Familienunternehmen mit langfristiger Planung und sehr erfahrenen Mitarbeitern. Bei beiden Firmen bot sich die Gelegenheit neben Informationen zu den Produkten, auch Informationen zu Einstiegsmöglichkeiten, Praktika und Abschlussarbeiten zu erhalten.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Sommersemester 2013

In diesem Jahr ging unser zweitägiger Ausflug nach Gackenbach/Westerwald zur Fritz Stephan GmbH (http://www.stephan-gmbh.com/), sowie nach Rastatt zur Firma Maquet (www.maquet.com/) und – nach unserer Übernachtung im schönen Heidelberg – nach  Knittlingen zur Fa. Richard Wolf (http://www.richard-wolf.com/) zu besuchen.

Bei der Firma Fritz Stephan konnten wir verschiedene Beatmungsgeräte kennen lernen, von sehr kleinen humanmedizinischen Systemen für Neugeborene bis hin zu sehr  großen Geräten für die Beatmung von Großtieren wie beispielsweise Pferden. Durch den Einblick in die Produktion haben wir den Weg der Geräte von der Materiallieferung, über die Montage und das Testing, bis hin zum Versand nachvollziehen können. Die Firma Maquet Getinge in Rastatt stellt (mit ca. 12.000 Mitarbeitern weltweit) Operationstische, komplette OP-Lösungen, Beatmungsgeräte und auch Geräte zur Operation am Herzen her.  Hier konnten wir Einblicke in die Komplexität des modernen Operationssaales, dessen vielfältige Gestaltungsaspekte und Funktionen sowie die Fertigung moderner Operationstische gewinnen.

Übernachtet haben wir in einer Jugendherberge in Heidelberg und haben den Abend beim Pizza essen, Konzert in der Altstadt und einem Bier ausklingen lassen.

Am nächsten Tag wurden wir bei der Fa. Richard Wolf GmbH in Knittlingen empfangen und haben dort einen guten Einblick in die Fertigung von Endoskopen bekommen und den Weg vom unbearbeiteten Glas über das Schleifen winziger Prismen bis zum Zusammenbau der Geräte verfolgt. Außerdem konnten wir verschiedene Endoskope ausprobieren und so die Welt (und uns selbst) mal aus einem ungewohnten Blickwinkel betrachten.

Neben den interessanten Informationen zur Firmengeschichte, Produktentwicklung und Produktion gab es vor allem auch die Möglichkeit sich bei den Mitarbeitern über Möglichkeiten zu informieren, Praktika und Abschlussarbeiten bei den Firmen durchzuführen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Sommersemester 2012

Eine Reise, die ist lustig, eine Reise, die ist schön...
Diesmal ging es mit 2 Kleinbussen voller motivierter Studenten (und Assistenten!) in den Norden Deutschlands. Nach einer erholsamen Nacht in einer ländlich gelegenen Jugendherberge standen für den Mittwoch zwei Firmenbesuche auf dem Programm. Bei Philips wurden wir durch die Produktion der Röntgenröhren geführt, sahen ein CT ohne Verkleidung in Aktion und lernten viel über die Geschichte der Firma sowie die Röntgentechnik an sich.
Anschließend ging es weiter zu Olympus. Olympus Medical entwickelt und produziert unter anderem Endoskope und integrierte OP-Systeme. Neben der sehr ausführlichen Werksführung präsentierte sich die Firma als potenziell interessanter Arbeitgeber und gab uns Einblicke in die täglichen Arbeitsabläufe durch Kurzvorträge verschiedener Mitarbeiter. Den Abend dieses aufschlussreichen aber auch anstrengenden Tages verbrachten wir in Hamburg City und genossen das Flair der Speicherstadt bei Bier, Tapas und einem ausgedehnten Hafenspaziergang.
Für den zweiten Tag stand ein Besuch bei BEGO in Bremen auf dem Programm. BEGO ist in der Dentaltechnik tätig und stellt unter anderem hochwertigen Zahnersatz mittels SLM sowie konventioneller Frästechnik vollautomatisiert her. Neben einer Führung durch die „gläserne Fabrik“ wurden uns die vielfältigen Aufgaben im Unternehmen sowie konkrete Möglichkeiten für Praktika bzw. Berufseinstieg erläutert.
Weil das Wetter leider keinen Besuch in Bremen mehr zuließ, starteten wir gegen Nachmittag wieder in Richtung Aachen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Wintersemester 2011/12

Am 16. Januar 2012 hatten wir im Rahmen der Exkursion WS11/12 mit einer Gruppe von 20 Studierenden die Gelegenheit, nach Eschweiler zur Firma Rodriguez GmbH zu fahren (www.rodriguez.de). Nach einem sehr freundlichen Empfang durch die Geschäftsleitung und einer ausführlichen Einführung in die Entwicklung und Arbeitsgebiete des Unternehmens, durften wir die Produktionshallen am Standort Eschweiler besichtigen. Dabei haben wir einen interessanten Einblick in den Herstellungsprozess von Speziallagern und die Montage einer Gantrymechanik für Computertomographen erhalten.

Exkursion im Sommersemester 2011

Die diesjährige Exkursion im Sommersemester führte uns am 16. Juni 2011 mit 18 Studenten nach Freiburg im Breisgau zur Firma Stryker Navigation (http://www.stryker-freiburg.de). Uns wurde ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen zum Unternehmen, einer Werksführung sowie Vorführungen zu ausgewählten Produkten aus dem Bereich Navigation geboten. Während des Besuchs bot sich den Teilnehmern die Möglichkeit mit Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen im persönlichen Gespräch mehr über die Arbeit bei Stryker zu erfahren. Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsames Abendessen im Martinsbräu in Freiburg.

Am nächsten Morgen ging es weiter nach Knittlingen zur Firma Richard Wolf (http://www.richard-wolf.com). Auch hier haben wir interessante Vorträge zum Unternehmen, sowie zu Produkten aus den Bereichen Endoskopie und ESWL/ESWT gehört und konnten im Trainingscenter selbst Hand anlegen. In der abschließenden Betriebsführung konnten u. a. die Bereiche Prismenfertigung, Optikmontage sowie die Wandlerproduktion für die Stoßwellengeräte besichtigt werden.

Exkursion im Wintersemester 2010/2011

Am 10. Januar 2011 hatten wir die Möglichkeit mit einer Gruppe von 12 Studierenden die Firma Vygon (Link:  http://www.vygon.de/) in Aachen zu besichtigen. Dabei konnten wir im Weißbereich des Reinraumes die Produktion aktueller Medizinprodukte wie u.a. kleinste mehrlumige Katheter sehen.

Exkursion im Sommersemester 2010

Am 28.05.2010 führte uns die diesjährige Pfingst-Exkursion in die Pfalz sowie in den Westerwald.

Ein Besuch bei der Firma Sirona, Bensheim, brachte interessante Einblicke in die Entwicklung und Produktion verschiedenster Systeme für den Dentalbereich.
Im malerischen Gackenbach ist die Firma F. Stephan Medizintechnik zuhause. Hier lernten die TeilnehmerInnen Geräte zur Beatmung, Anästhesie und Sauerstofferzeugung insbesondere auch für Kinder und Neugeborene kennen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Sommersemester 2009

In der Zeit vom 03. - 04. Juni 2009 (in der Exkursionswoche) waren wir zusammen mit 23 Studierenden der Studienrichtung "Grundlagen des Maschinenwesens" mit Schwerpunkt "Medizintechnik" auf einer Exkursion bei den Firmen Richard Wolf, Knittlingen (Endoskopie, Stoßwellen) und Stryker-Navigation, Freiburg (Computerunterstützte Operationstechniken).

Neben den interessanten Einblicken in aktuelle Arbeiten der Firmen haben wir abends in Freiburg zwei Spanferkel und Freiburger Bier genossen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursionen im Wintersemester 2008/09

Preisverleihung des Wettbewerbes "Future of the Suture"

Am  07.November 2008 fand eine Exkursion zur http://www.bbraun.de/index.cfm?555176D32A5AE62661BDB0C21737E1C9Fa. Aesculap in Tuttlingenstatt.
Alle aktiven Teilnehmer der Projektteamübung Medizintechnik des Wintersemesters 2007/08 und Sommersemesters 2008 waren von der Fa. Aeculap zur Preisverleihung des Wettbewerbes "Future of the Suture" nach Tuttlingen eingeladen.


Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion zu Philips Technologie GmbH Forschungslaboratorien Aachen

Am 17. Dezember 2008  haben wir mit einer Gruppe von 23 Studierenden die
Philips Technologie GmbH Forschungslaboratorien in Aachen besichtigt.
Nach einer Einführung über die Forschungstätigkeiten von Philips allgemein und speziell in Aachen wurden uns aktuelle Entwicklungen aus dem Bereichen 'Medical Engineering Processing'. 'Molecular Imaging Systems', sowie 'X-Ray-Imaging Systems' vorgestellt. Dabei wurde und das 'Smart Bed'-Projekt, SPECT/PET-Systeme, Multiline-CT-Detektor-Technologien sowie patientenspezifische Herzsysteme präsentiert. Bei einem Mittagessen hatten wir die Möglichkeit, mit den jeweiligen Enwicklern persönliche Fragen
zu besprechen

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Sommersemester 2008

Am 16.05.2008 (in der Exkursionswoche) fand eine 1-tägige Exkursion für Studierende der Studienrichtung "Grundlagen des Maschinenwesens" mit Schwerpunkt "Medizintechnik" zu der Firma Otto Bock Healthcare GmbH (http://www.ottobock.de) statt, an der insgesamt 21 Personen teilnahmen.

Besichtigt wurden dort die Fertigung, das Logistikzentrum, das Labor für Produktprüfungen für Medizinprodukte sowie die Ausstellung der hergestellten Medizinprodukte. Abgeschlossen wurde der Firmenbesuch von einem Vortrag über funktionelle Aspekte bei Prothesen- und Orthesenversorgungen durch den Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung Prof. Dr. rer. nat. Siegmar Blumentritt.

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursionen im Wintersemester 2007/08

  1. Eintägige Exkursion zur Medica 2007 Düsseldorf
    jeweils 15. und 16. November 2007
  2. Halbtägige Exkursion zur Firma Vygon in Aachen
    mit Werksführung
    23. Januar 2008; ca. 9:00-13:00 Uhr

Exkursionen im Sommersemester 2007

In der Zeit vom 31.5. - 01.06.2007 (in der Exkursionswoche) fand eine
2-tägige Exkursion für Studierende der Studienrichtung "Grundlagen des Maschinenwesens" mit Schwerpunkt "Medizintechnik" zu folgenden Firmen statt:

Hier geht es zur Bildergalerie

Exkursion im Sommersemester 2006

In der Exkursionswoche 2006 (06.06.06 bis 09.06.06) fand eine 2-tägige Exkursion zu den Firmen Maquet, Rastatt (www.maquet.de, OP-Ausstattung, Operations-Tische, Intensivpflege) und Aesculap, Tuttlingen (www.aesculap.de; u.a. Medizinische Instrumente und Implantate) für Studierende der Studienrichtung "Grundlagen des Maschinenwesens" mit Schwerpunkt "Medizintechnik" statt.

Hier gehts zur Bildergalerie