Allgemeine Informationen

Der Studiengang Master Allgemeiner Maschinenbau soll insbesondere auf eine berufliche Tätigkeit in der Forschung und Entwicklung vorbereiten. Die Ausbildung ist stark fokussiert auf Grundlagen der Naturwissenschaften, Technologieentwicklung und ingenieurwissenschaftliche Methodik, ergänzt durch interdisziplinäre Inhalte. Durch einen definierten Rahmen von Pflichtfächern und Schwerpunktmodulen wird eine solide ingenieurwissenschaftliche Wissensbasis im Maschinenbau gewährleistet. Hierzu enthält der übergreifende Pflichtbereich das Technisch-Naturwissenschaftliches Modul und das Modul Allgemeiner Maschinenbau.

Der Studienplan wird nach den individuellen Interessensprofilen der Studierenden durch entsprechende Fächerkombinationen aus den Fächern der Spezialisierungen

  • Medizintechnik
  • Mikrosystemtechnik
  • Simulationstechnik
  • Werkstofftechnik
  • Fluidtechnik

ergänzt.

Zu Beginn des Studiums wird ein individueller Studienplan mit Fächern aus den verschiedenen Studienmodulen aus einem vorgegebenen Katalog mit folgendem Umfang erstellt:

Modul Zu erreichende CPs
Technisch-Naturwissenschaftliches Modul Mindestens 18 – Maximal 22 CP
Modul Allgemeiner Maschinenbau Mindestens 13 – Maximal 18 CP
Fächer aus bis zu zwei Spezialisierungen Maximal 29 CP
Exkursion 0-2 CP
Masterarbeit 30 CP

Die Erstellung und Genehmigung des individuellen Studienplans (= Befürwortung durch den Koordinator des Studienganges und Genehmigung durch den Prüfungsausschuss) muss vor der Anmeldung der ersten Klausur abgeschlossen sein!

Weitere Informationen zur Erstellung des individuellen Studienplans finden Sie in unserer FAQ, unter Downloads und im Rahmen unserer Studienberatung.