Bitte beachten Sie: Das PDF-Dokument mit der ausführlichen Beschreibung der angebotenen Arbeit ist nur aus dem Netzbereich der RWTH Aachen abrufbar. Bitte wenden Sie sich ansonsten direkt an den Autor des Angebots.

Multifaktorielle Modularisierung von Chirurgierobotern

Hintergrund und Inhalt:
In vielen verschiedenen Branchen, so auch in der Medizintechnik, werden mechatronische Systeme aus unterschiedlichen Gründen modularisiert. Leider entstehen mit der Modularisierung neben vielen Vorteilen auch Risiken, die es zu vermeiden gilt. Multifaktorielle Optimierungsmethoden helfen dabei einen möglichst guten Kompromiss zwischen allen Anforderungen zu finden. Auch für widersprüchliche Anforderungen gibt es Ansätze.
Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer Entscheidungshilfe zur Anwendung im Konstruktionsprozess, die für mehrere, teils widersprüchliche Kriterien, ein optimales Ergebnis liefert.
Bei Interesse, melde dich bei mir und ich erzähle dir gerne mehr!

Anforderungen:

  • Maschinenbaustudium
  • Interesse an Medizintechnik und analytischer Vorgehensweise
  • Interesse am Konstruktionsprozess und an der Methodenentwicklung
  • Spaß an Mathematik

Das erwartet dich:

  • Interdispzplinäres, engagiertes Team
  • Spannende Einblicke in die Chirurgietechnik

Kontakt:

  • Lukas Theisgen, M.Sc. (Tel.: 0241 80 23866)